Studitipps.com

Dein Wegweiser durch den Studienalltag

Wo wohnen während des Auslandssemesters?

Über die Frage, wo man in seinem Gastland wohnen will, sollte man sich möglichst schon vor Reiseantritt Gedanken machen. Doch auch wenn man von Deutschland aus keine passende Unterkunft findet, gibt es Mittel und Wege, die verhindern, dass man am Ende ohne Dach über dem Kopf dasteht.

Das Beste ist es, sich gut über sein Zielland zu informieren und sich mit Sitten und Gepflogenheiten auseinanderzusetzen. Denn so erspart man sich die ein oder andere Überraschung: in Frankreich beispielsweise sind die Mieten sehr hoch, in England sind Plätze im Studentenwohnheim vielfach für Studienanfänger reserviert, in Spanien wird oftmals noch immer nach Geschlechtern getrennt und in Italien teilt man sich das Zimmer im Wohnheim.

Wohnen in Gemeinschaft – das Studentenwohnheim

Eines vorneweg: nicht jedes Gastland bietet Studentenwohnheime an oder teilweise nur für Studenten, die wenigstens ein Jahr an der Uni verbringen wollen. Doch wenn man einen Platz in solch einem Heim ergattern kann, ist bereits eine große Hürde genommen. Studentenwohnheime bieten den unschlagbaren Vorteil, dass die Zimmer möbliert sind, man die Uni gut erreichen kann und man recht schnell und einfach Kontakt zu seinen neuen Kommilitonen knüpfen kann. Besonders gut ist es, wenn man bereits von zuhause aus einen Platz in einem Wohnheim ergattern kann.

Als Alternative zum klassischen Studentenwohnheim bieten sich auch konfessionelle oder private Wohnheime an. Allerdings gibt es dort häufig sehr strenge Regeln wie Trennung nach Mann und Frau, Besuchsverbot für das andere Geschlecht oder feste Schließzeiten.

Die WG auf Zeit

In Deutschland sind WGs so verbreitet wie die Yellow Cabs in New York, doch das ist nicht überall so. Deshalb sollte man sich nicht zu sicher sein, in seinem Gastland schnell eine passende WG zu finden. Am besten informiert man sich vorher , welche Bedingungen diesbezüglich im Gastland herrschen.

Eine eigene Wohnung im Ausland?

Keinen Platz im Wohnheim bekommen und auch nicht die passende WG gefunden? Dann bleibt nur noch die Suche auf dem privaten Wohnungsmarkt via Tageszeitung, Internet und schwarzem Brett. Allerdings ist es im Regelfall teurer, sich eine Wohnung zu suchen, als in einem Wohnheim oder einer WG unterzukommen. Man kann aber auch in einem Hotel oder Hostel einchecken und sich dann von dort aus direkt auf die Suche begeben, auch wenn das die kostspieligste Alternative ist.



[ Du betreibst eine Webseite zu diesem Thema?
Sende uns eine Nachricht, wir sind derzeit auf der Suche nach Kooperationspartnern ]





Sag es uns!


Dir fehlt hier ein Artikel zu einem Thema, das Dich interessiert? Sende uns eine Email an info[at]studitipps.com, dann steht vielleicht hier schon bald ein Artikel genau zu Deinem Thema.

Impressum I Kontakt I Datenschutz

Copyright © 2017 by Studitipps.com • Template by: BlogPimp &bull