Studitipps.com

Dein Wegweiser durch den Studienalltag

Förderungsdauer beim BAföG

Beim herkömmlichen Diplom-Studiengang ließ sich keine allgemeingültige Aussage darüber verfassen, wie lange das Hochschulstudium dauert. Heute haben Bachelor- und Masterstudiengänge größtenteils Diplomstudiengänge ersetzt – der Bachelor dauert 3 Jahre, der Master meist 2. Trotz der stark verkürzten Studienzeit ist es wichtig für Studenten, über die Förderungsdauer beim BAföG Bescheid zu wissen – denn längst nicht jedes Bachelorstudium nimmt tatsächlich nur 3 Jahre in Anspruch, und auch die Studiengänge, die zum Staatsexamen hinführen, nehmen mehr Zeit in Anspruch.
Wer für ein Hochschulstudium BAföG beantragt, stellt den Antrag im Monat des Ausbildungsbeginns. Sofern die Leistungen nicht später beantragt werden, gilt dies als Förderungsbeginn, an dem sich die Förderungsdauer ausrichtet.

Förderungsdauer und Regelstudienzeit

Die Höchstdauer der Förderung richtet sich nach der Regelstudienzeit für einen Studiengang. Diese werden individuell festgelegt. Für die meisten Bachelor-Studiengänge liegt sie bei 3 Jahren, Fachrichtungen mit dem Staatsexamen legen sie individuell fest. Dies sind die Regelungen für ein Vollzeitstudium. Wer ein Teilzeitstudium absolviert, erhält eine längere Regelstudienzeit.
Unberücksichtigt von der Förderungshöchstdauer bleiben Auslands- und Urlaubssemester. In letzterem Fall besteht ohnehin kein Anspruch auf Leistungen, sodass er nicht angerechnet werden muss. Das Auslandssemester wird in der Regel gefördert, wirkt sich aber nicht auf die Studienzeit des einzelnen Studierenden aus.
Anders sieht das bei Fachrichtungswechseln aus. Die bereits belegten Semester wirken sich auf die Zeit aus, die der Berechtigte insgesamt an einer Hochschule verbracht hat. Wer mehr als einmal wechselt, könnte in die Situation kommen, dass er die Regelstudienzeit überschritten hat und keinen BAföG-Anspruch mehr hat. In einem solchen Fall müsste er sich nach einer anderen Möglichkeit umsehen, sein Studium weiter zu finanzieren.

Schwierigkeiten mit der Förderungsdauer

Wenn die Förderungshöchstdauer überschritten wurde, gibt es andere Optionen seitens des Staates, das Studium trotzdem zu beenden. In diesen Fällen kann finanzielle Hilfe zum Studienabschluss beantragt werden. Erhältlich ist sie für Studierende, die keinen BAföG-Anspruch mehr haben, da sie die Höchstdauer der Förderung überschritten haben. Die Unterstützung soll ihnen für die Zeit des Abschlusses des aktuellen Studiums eine Grundsicherung gewähren.



[ Du betreibst eine Webseite zu diesem Thema?
Sende uns eine Nachricht, wir sind derzeit auf der Suche nach Kooperationspartnern ]





Sag es uns!


Dir fehlt hier ein Artikel zu einem Thema, das Dich interessiert? Sende uns eine Email an info[at]studitipps.com, dann steht vielleicht hier schon bald ein Artikel genau zu Deinem Thema.

Impressum I Kontakt I Datenschutz

Copyright © 2017 by Studitipps.com • Template by: BlogPimp &bull