Studitipps.com

Dein Wegweiser durch den Studienalltag

Wie viel Unterhalt steht mir als Student von den Eltern zu?

Die Finanzierung des Studiums ist für den Studenten kein einfaches Thema. Häufig erhalten sie kaum oder gar keine BAföG-Leistungen, da die Eltern zu viel verdienen, doch Geld für das Studium brauchen sie trotzdem. Ein Studienkredit hingegen ist ihnen zu riskant, da sie diesen auch wieder zurückzahlen müssen. Deswegen interessieren sich viele Studierende dafür, wie viel Unterhalt ihnen seitens der Eltern zusteht – auf dieser Basis müssen sie schließlich ihre Hochschulausbildung finanzieren.

Die Düsseldorfer Tabelle: Entscheidend für den Unterhalt durch die Eltern als Student

Als inoffizielle Richtlinie wird jedes Jahr die Düsseldorfer Tabelle herausgegeben. Die meisten Richter halten sich an sie, wenn es darum geht, den Unterhaltsanspruch eines Kindes gegenüber den Eltern zu errechnen. Für das Jahr 2011 ist sie bereits erhältlich und kann im Internet abgerufen werden. Studenten fallen nach den Regelungen der Düsseldorfer Tabelle unter die Rubrik “über 18″, denn der Unterhaltsanspruch eines Kindes richtet sich unter anderem nach dessen Alter. Ferner kommt der Unterhaltsanspruch auch auf das Nettoeinkommen des Unterhaltspflichtigen an. Wenn die Eltern nur wenig verdienen, kann man daher auch als über 18-jähriger Student keine Reichtümer erwarten. Möglich sind nach der Tabelle Beträge zwischen 488€ und 781€. Verdient der Unterhaltspflichtige über 5100€ im Monat, kommt eine individuelle Regelung je nach Fall zum Tragen.

Wenn die Eltern mittellos sind: Kein Unterhalt als Student

Mittellose Eltern fallen nicht unter die Regelungen der Düsseldorfer Tabelle. Dazu gehören beispielsweise Hartz IV-Empfänger oder Personen, die von anderen staatlichen Leistungen leben müssen. Als Student kann man beantragen, dass das Kindergeld abgezweigt wird und man es auf das eigene Konto ausgezahlt bekommt. Als erstes Kind hat man demnach einen Anspruch von 184€ – wenn man danach geboren wurde, steigt der Betrag.

Wenn der Unterhaltsanspruch verfällt

Studenten, die bereits anderweitige Unterstützung von den Eltern erhalten, haben oftmals keinen Unterhaltsanspruch mehr gegen sie. Wenn die Eltern beispielsweise die Miete bezahlen, ein eigenes Fahrzeug finanzieren oder Studiengebühren und andere Aufwendungen für die Hochschule tragen, verfällt häufig der Anspruch auf weitere Leistungen. Dies ist je nach Einzelfall verschieden und muss richterlich verhandelt werden. Allerdings sollte man selbst einschätzen können, welche Chancen auf finanzielle Leistungen man hat – wenn die Eltern nahezu alle großen Kostenfaktoren tragen oder auch nur die Miete bezahlen, sind die Chancen eher gering. Dann sollte man sich Gedanken darüber machen, wie man an das erforderliche Bargeld kommt – eine Möglichkeit wäre ein Studienkredit, den man zwar zurückzahlen muss, der aber oft die einzige Möglichkeit darstellt.



[ Du betreibst eine Webseite zu diesem Thema?
Sende uns eine Nachricht, wir sind derzeit auf der Suche nach Kooperationspartnern ]





Sag es uns!


Dir fehlt hier ein Artikel zu einem Thema, das Dich interessiert? Sende uns eine Email an info[at]studitipps.com, dann steht vielleicht hier schon bald ein Artikel genau zu Deinem Thema.

Impressum I Kontakt I Datenschutz

Copyright © 2017 by Studitipps.com • Template by: BlogPimp &bull