Studitipps.com

Dein Wegweiser durch den Studienalltag

Per Zettelaushang zu mehr Geld – Tipps für gute Studentenjobs

Gerade in Großstädten, wo viele Studis knapp bei Kasse sind und etwas Zaster dazuverdienen wollen, sind Jobangebote oft rar oder schon vergeben, noch ehe man davon gelesen hat. Das ist ärgerlich, doch mit etwas Vorbereitung lässt sich so ein Studentenjob auch in Eigenregie finden. Das Zauberwort hierfür heißt Initiative, was bedeuten soll, selbst tätig zu werden und andere davon in Kenntnis zu setzen, dass ihr einen Job sucht.

Abreisszettel selbst gestalten

Bei der Jobsuche kommt es oft auf die eigene Qualifikation, das individuelle Interesse und vor allem darauf an, das Studium zeitlich mit dem Verdienst in Einklang bringen zu können. All diese Informationen können prima auf einem Abreisszettel festgehalten werden. Diese Zettel werden so genannt, weil auf ihnen Eure Telefonnummer/ Emailadresse in Form von abreissbaren “Schnipseln” festgehalten ist. Wichtig ist, nicht zu viele Informationen auf einmal unterzubringen, damit Euer Zettel ins Auge fällt. Heutzutage muss man sich nicht einmal mehr die Mühe machen, einen solchen Zettel am Computer selbst zu formatieren. Im Internet gibt es hierfür schon fertige Vorlagen (z.B. abreisser.de), in die nur noch der betreffende Text eingegeben werden muss. Um zwischen allen anderen Abreisszetteln ins Auge zu fallen, könnt ihr gern kreativ werden. Gut macht sich beispielsweise in der Überschrift immer die Farbe Rot, denn sie gilt als Signalfarbe und wird so garantiert gelesen. Die fertigen Abreisszettel müssen dann nur noch ausgedruckt und an strategisch günstigen Plätzen ausgelegt werden. Als solche Plätze bieten sich Einkaufszentren, schwarze Bretter und ähnliches an.

In Anzeigen von sich überzeugen

Wer per Anzeige an einen Studentenjob kommen möchte, der muss von sich selbst überzeugen können. Am wichtigsten ist hierfür, die eigene Qualifikation in den Vordergrund zu stellen und sich damit von der Konkurrenz abzuheben. In der Anzeige sollte außerdem noch der angedachte Zeitumfang enthalten sein und die Information, ob es ein Gelegenheitsjob bzw. Ferienjob sein soll oder eher eine langfristige Tätigkeit. Veröffentlicht sollte die Anzeige am besten online und gedruckt in regionalen Zeitungen und Anzeigenblättern.



[ Du betreibst eine Webseite zu diesem Thema?
Sende uns eine Nachricht, wir sind derzeit auf der Suche nach Kooperationspartnern ]





Sag es uns!


Dir fehlt hier ein Artikel zu einem Thema, das Dich interessiert? Sende uns eine Email an info[at]studitipps.com, dann steht vielleicht hier schon bald ein Artikel genau zu Deinem Thema.

Impressum I Kontakt I Datenschutz

Copyright © 2017 by Studitipps.com • Template by: BlogPimp &bull