Über die genauen Bedingungen für die Beantragung eines Urlaubssemesters informiert die zuständige Hochschule. Sie stellt den Studenten auch das Formular für den schriftlichen Antrag zur Verfügung. Der Antrag muss zeitlich im Rahmen der Rückmeldefrist fürs nächste Semester gestellt werden. Im Zweifelsfall hilft die Studienberatung dabei den richtigen Ansprechpartner zu finden und berät bei Problemen.

Fakten zur Beantragung des Urlaubssemesters

Urlaubssemester sind offizielle Unterbrechungen des Studiums, die aus verschiedenen wichtigen Gründen genehmigt werden können. Ein Antrag wird jeweils für 1 Semester gestellt. Meist liegt das Limit bei 2 Semestern. Für jedes Semester muss aber ein extra Antrag gestellt werden.
Auch während des Urlaubssemesters sind Studenten weiterhin studentisch krankenversichert. Falls sie arbeiten, müssen sie aber als normale Arbeitnehmer behandelt werden. Selbstverständlich können in einem Urlaubssemester keine Veranstaltungen besucht werden. Deshalb gilt es nicht als Fachsemester, wird aber als absolviertes Hochschulsemester gezählt. Je nach Berechnungsmodus kann das Urlaubssemester auch für eventuelle Langzeitstudiengebühren eine Rolle spielen.
Der Antrag auf Beurlaubung beweist gegenüber Behörden, dass in diesem Semester nicht studiert wurde. Wie ein Urlaubssemester die Berechnung des BaföG beeinflusst, kann das zuständige BaföG-Amt der Hochschule am Besten erklären.

Hochschulen entscheiden unterschiedlich

Jede Hochschule legt selbst fest, welche Gründe wichtig genug sind, um eine Beurlaubung zu rechtfertigen. Zum Beispiel können eine Schwangerschaft, ein Auslandsstudium oder die Einberufung zum Wehr- oder Zivildienst als wichtige Gründe eingestuft werden.
Gegenüber der Universität muss der Student nachweisen, dass ein entsprechender Grund tatsächlich vorliegt. Wenn ein überzeugender Nachweis nicht möglich ist, bleibt dem Student als einzige Möglichkeit zur Unterbrechung die Exmatrikulation. Dies sollte aber vermieden werden.

Sehr schwierig ist zum Beispiel der Wiedereinstieg in einen zulassungsbeschränkten Studiengang oder in ein auslaufendes Studiengangsmodell. Eine erneute Bewerbung ist notwendig und Zulassungsbedingungen müssen genau beachtet werden. Es gibt keine Garantie auf eine mögliche Wiederaufnahme des Studiums nach einer Exmatrikulation.


Falls du irgendwelche Fragen oder Anregungen hast, dann zögere bitte nicht, und schreib uns eine Nachricht.