Studitipps.com

Dein Wegweiser durch den Studienalltag

Was antworte ich auf die Frage: “Warum studierst Du denn immer noch? Andere in Deinem Alter haben schon ein eigenes Haus und ne Führungsposition bei Daimler”

Als Langzeitstudent sehen sich viele häufig mit penetranten Fragen der Verwandtschaft konfrontiert. Fragen wie: „Wie lange liegst du deinen Eltern noch auf der Tasche?“, „Warum studierst Du denn immer noch? Andere in Deinem Alter haben schon ein eigenes Haus und ne Führungsposition bei Daimler.“ oder „Wann bist Du denn endlich fertig?“ Antworten auf solche Fragen sind schwierig.

Langzeitstudenten verdienen Respekt

Die wenigsten Langzeitstudenten haben freiwillig diesen Status. Verschiedene Gründe wie etwa finanzielle Probleme, Lebenskrisen oder Krankheiten werden aber die wenigsten offen zugeben können. Das offene Eingeständnis dieses scheinbaren Makels wäre ehrlich, ist aber nicht notwendig.
Bei einer Konfrontation mit unangenehmen Fragen kommt es deshalb vor allem darauf an, nicht die Ruhe zu verlieren und höflich zu bleiben. Schließlich wird das Studium irgendwann auch zu Ende sein. Beziehungen zu Freunden, Bekannten und Verwandten sollten nicht wegen diesem einen Thema dauerhaft beschädigt werden. Ein Langzeitstudent kann zum Beispiel die positiven und berufsqualifizierenden Aspekte des eigenen Studiums hervorheben. Je nach Gesprächspartner sind eher scherzhafte oder ernsthafte Antworten angebracht.

Die Generalprobe für das Vorstellungsgespräch

Die Situation ist grundsätzlich eine gute Übung für spätere Vorstellungsgespräche. Auch in dieser Situation werden Langzeitstudenten möglichst ehrlich und überzeugend die eigenen Entscheidungen begründet können müssen. Dabei ist es unnötig, sich selbst zu demütigen. Fehler können zugegeben werden, aber ohne sich dafür zu schämen. Es kommt darauf an, auch in diesen Konfliktsituationen zu den eigenen Entscheidungen zu stehen. Eine gute Antwort auf die Frage nach der Dauer des Studiums, wäre zum Beispiel: „Ich studiere noch, weil ich meine Persönlichkeit weiterentwickeln möchte.“
Unternehmen berücksichtigen häufig nicht nur Noten und Studienzeit, sondern achten auch auf Faktoren wie Auslandserfahrungen und Sprachkenntnisse. Um diese Erfahrungen zu machen, ist Zeit nötig. Und schließlich ist ein Langzeitstudium immer noch besser als ein Studienabbruch. Der Studierende beweist sein Durchhaltevermögen und seine Disziplin.



[ Du betreibst eine Webseite zu diesem Thema?
Sende uns eine Nachricht, wir sind derzeit auf der Suche nach Kooperationspartnern ]





Sag es uns!


Dir fehlt hier ein Artikel zu einem Thema, das Dich interessiert? Sende uns eine Email an info[at]studitipps.com, dann steht vielleicht hier schon bald ein Artikel genau zu Deinem Thema.

Impressum I Kontakt I Datenschutz

Copyright © 2017 by Studitipps.com • Template by: BlogPimp &bull