Studitipps.com

Dein Wegweiser durch den Studienalltag

Studieren mit Kind

Viele junge Mütter haben sich für den Schritt entschieden, das Studium trotz der Geburt des Kindes weiterzuführen. Schließlich wäre es schade um die bisherige Arbeit, das Studium aufzugeben oder später ein neues anzufangen. Das Studium mit Kind ist zwar nicht immer einfach, aber auch nicht unmöglich, wenn es der jungen Mutter wirklich wichtig ist und sie an sich arbeiten kann, um beide Herausforderungen zu bewältigen.

Studieren mit Kindern: Mit oder ohne Vater?

Eine kleine Familie kann sich gegenseitig viel Hilfe und Unterstützung bieten, wenn sie Zuwachs bekommt. Wenn der Vater ebenfalls studiert, kann er sich vielleicht mit der Mutter arrangieren, sodass sich immer einer von beiden um das Kind kümmern kann. Das ist allerdings keine Selbstverständlichkeit, denn keiner von beiden darf für die Kinderpflege eine Veranstaltung verpassen. Alternativ kann sich immer derjenige um das Kind kümmern und es beispielsweise von der Pflegestätte abholen, der gerade eine Zeitlücke hat und den anderen entlasten kann. Möglich ist das Studium allerdings auch dann, wenn eine junge Mutter ihr Kind ohne den Vater großzieht. Sie hat auch alleine Möglichkeiten, ihr Kind zu versorgen und trotzdem erfolgreich zu studieren.

Studieren mit Kind und das Finanzielle

Eltern erhalten für das erstgeborene Kind 184€ Kindergeld – dieses kann für die Haushaltskasse bereits eine große Entlastung bedeuten, da es absolut unabhängig von anderen Leistungen und Einkünften gezahlt wird. Studentinnen sollten unter Umständen auch darüber nachdenken, einen Studienkredit aufstocken zu lassen, wenn sie Nachwuchs bekommen. Dadurch müssen sie später zwar mehr zurückzahlen, haben aber für den Moment weitere finanzielle Entlastungen. Wenn die junge Mutter mit dem Vater zusammenlebt, wäre unter Umständen auch eine Heirat denkbar – vorausgesetzt, man kann sich ein gemeinsames Leben miteinander wirklich vorstellen. Dadurch bekämen beide elternunabhängige BAföG-Leistungen, die höher als die aktuellen Zahlungen ausfallen können.

Betreuung des Kindes

Im Idealfall liegen die Veranstaltungen der Eltern natürlich so, dass sich beide abwechselnd um das Baby kümmern können. Oft ist dem aber nicht so und man braucht Betreuungsmöglichkeiten. In den ersten Monaten übernimmt dies eine Tagesmutter, deren Leistungen man finanziell vom Staat unterstützen lassen kann – dazu kann die Tagesmutter selbst beraten. Ab einem gewissen Alter ist es sinnvoll, das Kind während der eigenen Vorlesungen in den Kindergarten zu schicken, denn dort sammelt es soziale Kontakte und man kann in Ruhe weiter studieren, denn man weiß, dass es in guten Händen ist. Die meisten Kindergärten richten sich gern nach den freien Zeiten der Mutter und nehmen Kinder auch einmal länger auf, wenn es sein muss.



[ Du betreibst eine Webseite zu diesem Thema?
Sende uns eine Nachricht, wir sind derzeit auf der Suche nach Kooperationspartnern ]





Sag es uns!


Dir fehlt hier ein Artikel zu einem Thema, das Dich interessiert? Sende uns eine Email an info[at]studitipps.com, dann steht vielleicht hier schon bald ein Artikel genau zu Deinem Thema.

Impressum I Kontakt I Datenschutz

Copyright © 2017 by Studitipps.com • Template by: BlogPimp &bull