Studitipps.com

Dein Wegweiser durch den Studienalltag

Semesterticket – sinnvolle Spargarantie oder aufgezwungene Alimentierung der öffentlichen Verkehrsbetriebe?

Wäre da

s Semesterticket eine unzweifelhafte Gnadengabe an die Studenten, dann hätte sich das Bundesverwaltungsgericht nicht schon vor 11 Jahren mit diesem Thema befassen müssen. Die Tatsache, dass es auch ein Jahrzehnt nach dem Urteil die umstrittenen Semestertickets immer noch gibt, deutet die zustimmende Tendenz des Urteils an.


Zwangsbeteiligung bringt Vergünstigung

Das Bundesverwaltungsgericht stellte die Vorteile für die Gesamtheit der Studentenschaft gegen die individuellen Nachteile ab. Erst durch die zwangsweise Beteiligung aller Studierenden sei das niedrige Preisniveau des Semestertickets zu erreichen. Aus der Sicht der Bundesverwaltungsrichter war die positive Wirkung auf die Umwelt und die Parkplatzsituation ebenso ein Pro-Argument wie die Tatsache, dass das Ticket auch zu Freizeitzwecken genutzt werden könne. So haben “im Prinzip” alle Studenten ihre Vorteile aus dem Semesterticket.
Außerdem, so argumentierte das Bundesverwaltungsgericht, diene das Semesterticket als Mittel, die soziale Situation der Studierenden zu verbessern. Denn angesichts der eher angespannten Finanzlage des durchschnittlichen Studierenden und der hohen Fahrtkosten stelle das Semesterticket eine Verbesserung dar.


Rechtlich abgesichert

Von juristischer Seite ist das Semesterticket also durchaus abgesichert. Den Vertretern der Studierenden an den Universitäten wird zugebilligt, sich legitimerweise um die Transportbelange ihrer Wähler zu kümmern. Die Gemeinwohlbelange rechtfertigen den durch die Zwangsabgabe vollzogenen Eingriff in die Handlungsfreiheit des einzelnen Studenten.
Das Semesterticket wird von Befürwortern als bundesweites Erfolgsmodell bezeichnet. Ob man dies als sicheren Beweis für seinen Wert ansieht oder eher als Hinweis auf eine gesamtgesellschaftliche Stimmungslage, die unter dem Begriffspaar Solidarität und Ökologie auch den unverschämtesten Eingriff in die individuellen Freiheitsrechte sanktioniert, ist Ansichtssache.
Rein pragmatisch ist die maximale Ausnutzung des Semestertickets anzuraten.



[ Du betreibst eine Webseite zu diesem Thema?
Sende uns eine Nachricht, wir sind derzeit auf der Suche nach Kooperationspartnern ]





Sag es uns!


Dir fehlt hier ein Artikel zu einem Thema, das Dich interessiert? Sende uns eine Email an info[at]studitipps.com, dann steht vielleicht hier schon bald ein Artikel genau zu Deinem Thema.

Impressum I Kontakt I Datenschutz

Copyright © 2017 by Studitipps.com • Template by: BlogPimp &bull