Studitipps.com

Dein Wegweiser durch den Studienalltag

Stipendium für das Auslandspraktikum

Studienbezogenes Auslandspraktikum

Der Wunsch vieler Studierender ist ein Auslandsaufenthalt, der im Idealfall die Möglichkeit beinhaltet, ein Auslandspraktikum zu absolvieren. Ein Auslandspraktikum bietet für interessierte Studenten mehrere Vorteile, denn sie können einerseits mehr über die Kultur eines Landes erfahren und bekommen andererseits die Chance, im Ausland erste Eindrücke hinsichtlich ihres ausgewählten Berufszieles zu sammeln. Zusätzlich ergibt sich so die Möglichkeit, vorhandene Sprachkenntnisse wesentlich zu verbessern. Ist die Entscheidung gefallen, ein Auslandspraktikum zu absolvieren, ist die Hochschule, an der die Studierenden aktuell eingeschrieben sind, die erste Anlaufstelle für weitere Informationen. Dort erhält der Studierende Kontaktadressen und wird über mögliche Fördermaßnahmen für sein Auslandspraktikum aufgeklärt. Ebenfalls ist eine Kontaktaufnahme zur Zentralen Auslands- und Fachvermittlung erforderlich, die Studierende bei der Suche nach einem Praktikumsplatz im Ausland unterstützt. Es gilt auch hier der Grundsatz, dass der Studierende sich über die anfallenden Kosten, die mit einem solchen Vorhaben verbunden sind, im Klaren sein muss und sich vorab über finanzielle Fördermöglichkeiten informieren sollte.

Finanzielle Förderung des Auslandspraktikums

Ein Studium garantiert inzwischen längst nicht mehr, dass man im Anschluss daran den Traumjob oder überhaupt einen adäquaten Arbeitsplatz findet. Die Anforderungen an die Studierenden sind sehr hoch, denn sie sollen das Studium nicht nur in möglichst kurzer Zeit erfolgreich abschließen, sondern nebenbei auch schon die ersten Berufserfahrungen sammeln und natürlich Fremdsprachen beherrschen. Das ERASMUS-Programm bietet Studierenden die Möglichkeit, sich während des Studiums durch Praktika im europäischen Ausland zusätzlich für das spätere Berufsleben zu qualifizieren. Bewerben sich Studierende nach erfolgreicher Beendigung ihres Studiums um einen Arbeitsplatz, bedeuten Auslandsaufenthalte, Auslandspraktika und Fremdsprachenkenntnisse im Lebenslauf auf jeden Fall Pluspunkte. Der Bewerber zeigt durch den Erwerb zusätzlicher Qualifikationen, dass er sich während des Studiums nicht nur mit seinen ausgewählten Studienfächern befasst hat, sondern auch darüber hinaus vielseitig interessiert ist.
Im Rahmen verschiedener auslandsbezogener Studiengänge fördert auch der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) Auslandspraktika. Studenten, die an einem Auslandspraktikum interessiert sind, können dort Stipendien und Fahrtkostenzuschüsse beantragen. Gefördert werden Praktika außerhalb von Europa, die im Rahmen des jeweiligen Studiengangs vorgesehen sind, für einen Zeitraum von 6 Wochen bis maximal 6 Monaten.
Auslandspraktika werden beispielsweise auch von der Robert-Bosch-Stiftung und der Friedrich-Ebert-Stiftung mit einmaligen oder regelmäßigen Beträgen gefördert. Die Förderer erwarten im Gegenzug von den Bewerbern, die im Rahmen der Antragsstellung umfangreiche Leistungsnachweise vorlegen müssen, hohe Einsatzbereitschaft und Durchhaltevermögen.



[ Du betreibst eine Webseite zu diesem Thema?
Sende uns eine Nachricht, wir sind derzeit auf der Suche nach Kooperationspartnern ]





Sag es uns!


Dir fehlt hier ein Artikel zu einem Thema, das Dich interessiert? Sende uns eine Email an info[at]studitipps.com, dann steht vielleicht hier schon bald ein Artikel genau zu Deinem Thema.

Impressum I Kontakt I Datenschutz

Copyright © 2017 by Studitipps.com • Template by: BlogPimp &bull