Studitipps.com

Dein Wegweiser durch den Studienalltag

Für Mütter: Stipendium für Studenten und Studentinnen mit Kind

Studieren trotz Kind

Für Studierende mit Kind ist es eine ganz besondere Herausforderung, ein Hochschulstudium bis zum erfolgreichen Abschluss zu absolvieren. Kinder beanspruchen nicht nur die Zeit und Aufmerksamkeit der Eltern, sondern bedeuten auch zusätzliche finanzielle Belastungen. Eltern und vor allem alleinerziehende Elternteile verzichten daher oftmals auf ein Studium, das sie ihrer Meinung nach nicht mit der Verantwortung für ein Kind und den finanziellen Anforderungen in Einklang bringen können. Doch auch in solchen Fällen gibt es Möglichkeiten, finanzielle Unterstützung für die Studiendauer zu beantragen. So stellen einige Stiftungen Studentinnen mit Kind nicht nur die Fördermittel zur Aufnahme eines Hochschulstudiums, sondern auch Zuschüsse für die Kinderbetreuung in Aussicht. Doch auch hier unterliegen die Bewerber wiederum besonderen Auswahlkriterien, die sie erfüllen müssen, um ein Stipendium beantragen zu können. So richtet sich beispielsweise der Umfang der finanziellen Fördermittel, die von der Bundesstiftung Mutter und Kind vergeben werden, grundsätzlich nach der persönlichen Situation der Bewerberinnen. Sie müssen einen Wohnsitz in Deutschland haben, und ihre Schwangerschaft, sofern das Kind noch nicht geboren ist, sowie ihre wirtschaftliche Notsituation nachweisen. Die Heinrich-Böll Stiftung bietet ebenfalls finanzielle Unterstützung für Studierende mit Kind an, bevorzugt aber bei der Auswahl der Stipendiaten Absolventen geisteswissenschaftlicher Studiengänge. Von der Konrad-Adenauer Stiftung in St. Augustin erhalten die ausgewählten Bewerber mit Kind zusätzlich zu einem Stipendium für das Studium eine Kinderbetreuungspauschale.

Zinsloses Darlehen für Studenten mit Kind

Studierende mit Kind, die ihr Studium mit Hilfe von Bafög finanzieren, haben zusätzlich die Möglichkeit, eine Verlängerung der üblicherweise vorgeschriebenen Förderungshöchstdauer zu beantragen. Für Frauen kann die Zeit der Schwangerschaft und darüber hinaus für beide Elternteile die Zeit der ersten Lebensjahre ihres Kindes angerechnet werden. Das heißt, Studentinnen erhalten für ihre Schwangerschaft eine Verlängerung der Förderungshöchstdauer um ein Semester, während beide Elternteile bis zur Vollendung des 5. Lebensjahres ihres Kindes ein weiteres Semester pro Lebensjahr beanspruchen können. Für den Bafög-Teilbetrag, der als zinsloses Darlehen gilt und daher zurück gezahlt werden muss, kann wegen Zeiten der Kinderbetreuung ein Teilerlass der Rückzahlungen gewährt werden.
Studienförderung in Form eines zinslosen Darlehens von insgesamt bis zu 10.000 € speziell für Studentinnen mit Kind bietet beispielsweise der Hildegardis-Verein in Bonn. Studierende Mütter, die in das Darlehensprogramm des Vereins aufgenommen werden, erhalten zusätzlich zum monatlich ausgezahlten Darlehensbetrag eine Familienförderung in Höhe von monatlich 50 € pro Kind, die nicht zurück gezahlt werden muss. Bedingung ist jedoch, dass das Kind auch tatsächlich mit im Haushalt der Darlehensnehmerin lebt und das Alter von 18 Jahren nicht überschritten hat.



[ Du betreibst eine Webseite zu diesem Thema?
Sende uns eine Nachricht, wir sind derzeit auf der Suche nach Kooperationspartnern ]





Sag es uns!


Dir fehlt hier ein Artikel zu einem Thema, das Dich interessiert? Sende uns eine Email an info[at]studitipps.com, dann steht vielleicht hier schon bald ein Artikel genau zu Deinem Thema.

Impressum I Kontakt I Datenschutz

Copyright © 2017 by Studitipps.com • Template by: BlogPimp &bull