Studitipps.com

Dein Wegweiser durch den Studienalltag

Motivationsschreiben für ein Stipendium

Motivationsschreiben gehören, anders als bei Bewerbungsunterlagen für einen Arbeitsplatz, in jedem Fall zu einer Bewerbung für ein Stipendium. Die Schreiben unterscheiden sich, je nachdem, bei welcher Stiftung man sich bewerben möchte, vor allem inhaltlich, der Aufbau ist in den Grundsätzen überall gleich. Geld ist ein absolutes Tabuthema und hat in dem Schreiben nichts verloren.
Formal eignet sich am besten eine Seite, die mit Schriftgröße 12 beschrieben ist. Der Inhalt sollte klar in Absätze gegliedert sein, z.B. in die, die im Folgenden aufgeführt werden. Geschrieben werde sollte in der Ich-Form und auf korrekte Rechtschreibung ist unbedingt zu achten.

Wahl der Stiftung

Zu Beginn des Motivationsschreibens sollte stehen, warum man sich bei der entsprechenden Stiftung bewirbt. Dabei soll nicht die Geschichte der Stiftung breitgetreten werden. Viel wichtiger ist, auf die Voraussetzungen, die von einer Stiftung gefordert werden, einzugehen und das mit persönlichen Erfahrungen und Ansichten zu verknüpfen. So kann man bei politisch orientierten Stiftungen seine Zustimmung mit der politischen Richtung betonen. Bei kirchlichen Stiftungen kann die Zugehörigkeit zur Konfession oder das Interesse für die jeweilige Kirche hervorgehoben werden.

Persönliche Interessen oder Eigenschaften und Erfahrungen

In diesem Teil sollte angeführt werden, was einen auszeichnet. Wo die Stärken oder eventuell auch die persönlichen kleinen Schwächen liegen, und was man erreichen möchte. Besonders wichtig ist in diesem Teil auch, dass das ehrenamtliche oder politische Engagement beschrieben wird. Projekte, in denen man mitgewirkt hat, ehrenamtliche Posten, die man inne hatte oder inne hat, Engagement für die Kirche oder eine Partei, all das ist wichtig und sollte nicht vergessen werden. Gesellschaftliches Engagement ist eines der Hauptauswahlkriterien aller Förderwerke.
Zudem sollten Zusatzqualifikationen wie ein soziales Jahr, ein Auslandssemester oder Praktika aufgeführt werden.

Beitrag zur Stiftung / Zukunftspläne

Abschließend sollte im Motivationsschreiben noch beschrieben werden, wie man sich in der Stiftung engagieren möchte um das Stiftungsleben mit den anderen Stipendiaten zu gestalten.
Ebenfalls ein wichtiges Auswahlkriterium ist Zielstrebigkeit. Dass man über diese Eigenschaft verfügt, kann ganz am Ende deutlich gemacht werden. Hier ist es wichtig, konkrete Pläne und Ziele nennen zu können um zu zeigen, dass nicht einfach irgendetwas studiert wird. Es sollte eine Vorstellung davon vorhanden sein, was man einmal machen möchte und diese Vorstellung sollte auch klar erläutert werden.



[ Du betreibst eine Webseite zu diesem Thema?
Sende uns eine Nachricht, wir sind derzeit auf der Suche nach Kooperationspartnern ]





Sag es uns!


Dir fehlt hier ein Artikel zu einem Thema, das Dich interessiert? Sende uns eine Email an info[at]studitipps.com, dann steht vielleicht hier schon bald ein Artikel genau zu Deinem Thema.

Impressum I Kontakt I Datenschutz

Copyright © 2017 by Studitipps.com • Template by: BlogPimp &bull