Nahezu alle Stiftungen, die ein Stipendium anbieten, legen großen Wert darauf, dass ihre Stipendiaten sich in der Freizeit in irgendeiner Weise engagieren. Immer mehr wird nicht mehr nur auf gute Noten geachtet sondern eben auch auf dieses Engagment, das ein Bewerber mitbringen soll. Die Stiftungen geben auf ihren Webseiten größtenteils bekannt, auf welche Art von Engagement sie besonders Wert legen, um einen Stipendiaten auszuwählen. Allgemein wird jedoch jede Art von ehrenamtlichem und sozialen Engagment geschätzt. Ohne jegliches soziales Engagement ein Stipendium zu bekommen ist bei den meisten Stiftungen sehr schwierig oder gar unmöglich.

Kriterien je nach Art der Stiftung

Je nach Art der Stiftung unterscheiden sich auch die Kriterien oder das Engagement, das bei einem Bewerber gewünscht ist. Kirchliche Stiftungen setzen meist voraus, dass die Stipendiaten der entsprechenden Konfession angehören und machen nur wenige Ausnahmen. Ebenfalls erwartet wird hier von fast allen Stiftungen, dass die Bewerber sich in der jeweiligen Kirche einbringen. In den Genuss eines Stipendiats bei einer kirchlichen Stiftung sollen vor allem diejenigen kommen, die auch ein Interesse an den Werten der Kirche zeigen und die auch bereit sind sich für diese Werte einzusetzen. Ähnlich ist es bei den politisch – orientierten Stiftungen. Hier zählt zu den Voraussetzungen entweder die Zugehörigkeit zur Partei sowie ein entsprechendes Engagement oder zumindest die Identifikation mit den politischen Werten und Zielen der Partei.

Gründe für das Voraussetzen von sozialem Engagement

Die Stiftungen erwarten soziales Engagement nicht nur, um ein irgendein beliebiges, weiteres Auswahlkriterium zu haben. Hauptgrund sind dabei wohl, die Ziele, die die Stiftungen sich mit ihrer Förderung gesteckt haben. Gefördert werden sollen überwiegend Studenten, die ansonsten nur sehr schwer oder gar nicht die Möglichkeit hätten zu studieren. Sie sollen auch Vorbilder dafür sein, wie eventuell ein Aufstieg aus problematischen Verhältnissen gelingen kann. Die Förderung soll nicht nur Studenten, die schon in der Schule lediglich auf sich und ihre Leistungen fixiert waren, dazu dienen möglichst mühelos ein Studium finanzieren zu können. Es sollen die Studenten gefördert werden, die in die Gesellschaft integriert sind, nicht nur sich selbst sehen und auch später als Führungskraft eventuell eine gewisse gesellschaftliche Verantwortung, die ihre Stellung mit sich bringt, nicht außer Acht lassen.


Falls du irgendwelche Fragen oder Anregungen hast, dann zögere bitte nicht, und schreib uns eine Nachricht.