Studitipps.com

Dein Wegweiser durch den Studienalltag

Stipendium: Unterstützung zurückzahlen?

Grundsätzlich gilt, dass die Leistungen, die ein Stipendiat im Rahmen seines Stipendiums bekommt, nicht zurückgezahlt werden müssen. Anders als bei Unterstützung von Studenten mittels BAföG wird kein Darlehen gewährt, das zurückgezahlt werden muss, sondern der Stipendiat wird von der Einrichtung finanziell gefördert. Stipendien sollen teilweise auch da unterstützen, wo BAföG nicht mehr ausreicht. Die Leistungen, die einige Stiftungen gewähren, etwa um den Stipendiaten den Zugang zu teuren privaten Universitäten zu ermöglichen, liegen betragsmäßig manchmal weit über dem maximalen Darlehen, das bei BAföG gewährt wird. Diese Beträge können die Stipendiaten kaum rückerstatten.

Zurückzahlen durch eigenen Beitrag

Anstatt finanzielle Rückerstattung der gewährten Leistungen zu verlangen, gehen viele Stiftungen, die ein Stipendium anbieten, einen anderen Weg. Die Stipendiaten sind verpflichtet auf gewisse Weise am Leben in der Stiftung teilzunehmen. Bei den zwölf großen Stiftungen, die durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt werden, wird von den Stipendiaten zum Beispiel in regelmäßigen Abständen ein Bericht erwartet. In diesem Bericht muss der Stipendiat ausführen, welche Fortschritte er im Studium gemacht hat. So soll der Student auch in die Pflicht genommen werden, nachzuweisen, dass er die Leistungen des Stipendiums nicht ohne Grund bezieht. Außerdem sind die Stipendiaten dieser Stiftungen etwa auch verpflichtet an der ideellen Förderung, die von der jeweiligen Stiftung angeboten wird, auch teilzunehmen.
Ähnliche Regelungen finden sich auch beim größten Teil aller anderen Stiftungen. Nahezu überall wird vor allem auf eine regelmäßige Rückmeldung sehr viel Wert gelegt.

Zurückzahlen nach Aufgeben von Studium bzw. geförderter Leistung

Bei einem Abbruch des Studiums stellt sich für Stipendiaten allerdings oft die Frage, ob sie die Leistungen, anders als bei erfolgreichem Abschluss, nicht doch zurückzahlen müssen. Hier kommt es auf die vertraglichen Regelungen an. Einige Stiftungen haben es vertraglich so geregelt, dass keine Leistungen, die einmal gewährt wurden zurückgezahlt werden müssen. Andere allerdings haben Klauseln im Vertrag, sollten die Leistungen nicht denen entsprechen, die für Bezug des Stipendiums angemessen sind. Wer etwa den Vermerk im Vertrag hat, dass die Leistungen zurückgezahlt werden müssen, wenn man sich nicht dem Studium widmet, läuft Gefahr, bei Abbruch des Studiums bzw. der geförderten Leistung, das bisher bezogene Stipendium rückerstatten zu müssen. Die Bedingungen sind aber manchmal frei aushandelbar und können sich auch je nach Stiftung unterscheiden.



[ Du betreibst eine Webseite zu diesem Thema?
Sende uns eine Nachricht, wir sind derzeit auf der Suche nach Kooperationspartnern ]





Sag es uns!


Dir fehlt hier ein Artikel zu einem Thema, das Dich interessiert? Sende uns eine Email an info[at]studitipps.com, dann steht vielleicht hier schon bald ein Artikel genau zu Deinem Thema.

Impressum I Kontakt I Datenschutz

Copyright © 2017 by Studitipps.com • Template by: BlogPimp &bull