Studitipps.com

Dein Wegweiser durch den Studienalltag

Studienwechsel: Was ist eine Unbedenklichkeitsbescheinigung?

Es kann jedem passieren, dass er erkennt, wie unglücklich er über eine Entscheidung ist. Gerade junge Menschen befinden sich in einer Phase der Orientierung und entscheiden sich vorschnell für einen Studiengang oder Standort, mit dem sie im Nachhinein unzufrieden sind. Das hat viele Gründe: Mal sind die Leistungen nicht so gut wie erwartet, mal vermisst man die Heimat und möchte an eine Hochschule in der Nähe der Familie und Freunde zurück oder stellt fest, dass es ein anderes Fach gibt, das weitaus besser zu den eigenen Fähigkeiten passt. In solchen Fällen wird meist ein Studienwechsel vorgenommen.

Was ist die Unbedenklichkeitsbescheinigung?

Eins der notwendigen Dokumente für den Studienwechsel ist die Unbedenklichkeitsbescheinigung. Hinter dem sperrigen Begriff verbirgt sich lediglich ein Dokument, das an der derzeitigen Hochschule abgeholt werden muss – man sollte sich dazu ans Studierendensekretariat wenden. Dieses wird die Bescheinigung entweder in Zusammenarbeit mit dem Prüfungsamt ausstellen oder Informationen dazu geben können, an welche Stelle man sich wenden muss. Die Unbedenklichkeitsbescheinigung bestätigt, dass im aktuellen Studium weder Modul- noch Fachprüfungen endgültig nicht bestanden wurden. Dadurch weiß die neue Fakultät, dass es keine Bedenken gegen ein weiteres Studium an einer Hochschule gibt.

Wann wird sie benötigt?

Benötigt wird die Bescheinigung für jede Art von Studienwechsel – ob man dabei nun an der bisherigen Hochschule bleibt oder den Studienort wechselt. Schließlich arbeiten die Fakultäten und Studienrichtungen unabhängig voneinander und können nicht ohne weiteres nachvollziehen, ob ein Bewerber die Voraussetzungen für den Studienwechsel erfüllt.
Um eine Unbedenklichkeitsbescheinigung für den Studienwechsel sollte man sich früh kümmern. Der richtige Zeitpunkt wäre im Anschluss an die fristgerechte Bewerbung für den neuen Studiengang. Angefordert wird sie zwar meist erst mit anderen Unterlagen wie der Exmatrikulationsbescheinigung der bisherigen Hochschule und den bisher erbrachten Leistungen – allerdings sind sowohl Studierendensekretariat als auch Prüfungsamt ständig überlastet und benötigen eine gewisse Zeit, um die Bescheinigung auszustellen.



[ Du betreibst eine Webseite zu diesem Thema?
Sende uns eine Nachricht, wir sind derzeit auf der Suche nach Kooperationspartnern ]





Sag es uns!


Dir fehlt hier ein Artikel zu einem Thema, das Dich interessiert? Sende uns eine Email an info[at]studitipps.com, dann steht vielleicht hier schon bald ein Artikel genau zu Deinem Thema.

Impressum I Kontakt I Datenschutz

Copyright © 2017 by Studitipps.com • Template by: BlogPimp &bull