Studitipps.com

Dein Wegweiser durch den Studienalltag

Studium ohne Abi – wie und wo geht das?

Bedingt durch den drohenden Fachkräftemangel in Deutschland wurden in jüngster Vergangenheit die Zugangskriterien zu einem Hochschulstudium deutlich gelockert. So wird es immer leichter auch ohne Abitur eine Hochschulzugangsberechtigung zu bekommen.

Voraussetzungen für ein Studium ohne Abitur

Wenn Sie ohne Abitur studieren wollen, müssen Sie folgende Voraussetzungen erfüllen: Sie müssen über eine mindestens zweijährige, abgeschlossene Berufsausbildung verfügen. Darüber hinaus über mindestens zwei Jahre Berufserfahrung in diesem Beruf. Danach entscheidet, je nach Bundesland, eine Zugangsprüfung, ein Probestudium (zwei bis vier Semester im Regelfall) oder ein Eignungsgespräch mit Professoren über eine Hochschulzugangsberechtigung. Diese erfolgt in jedem Fall fachbezogen. So wird gewährleistet, dass das Studium berufsqualifizierend ist. Ein Fachwechsel ist nicht möglich, ein Ortswechsel soll in Zukunft nach einem Jahr Studium möglich sein.
Eine weitere Möglichkeit ohne Abitur zu studieren ist die Teilnahme an einer betrieblichen Aufstiegsfortbildung, die mit dem Meistertitel (alternativ auch Techniker, Fachwirt oder ein gleichwertiger Titel) abgeschlossen wird. Dieser Abschluss ist dem Abitur inzwischen gleich gestellt. Somit entfallen Zugangsprüfungen, Fachgebundenheit etc.

Wo kann ich studieren?

Grundsätzlich steht Ihnen für ein Studium jede deutsche Hochschule zur Verfügung. Da Bildung jedoch Ländersache ist, unterscheiden sich die Voraussetzungen und Prüfungen von Bundesland zu Bundesland teilweise erheblich. So legen einige Länder mehr Wert auf eine hohe Berufserfahrung, andere auf die Zugangsprüfung. Ob Sie nun eine Zugangsprüfung, ein Eignungsgespräch oder ein Probestudium erwarten unterscheidet sich auch von Land zu Land. Daher sollten Sie sich im Vorfeld informieren und die Möglichkeiten ausloten. Informationen über die Art der Zugangsvoraussetzung und die Studiengänge selbst erhalten Sie direkt bei der jeweiligen Hochschule oder als Übersicht bei der Agentur für Arbeit. Wenn Sie die Möglichkeit eines berufsbegleitenden Studiums nutzen können, bekommen Sie die Informationen auch bei Ihrem Arbeitgeber. Eine Förderung (BAföG) ist ebenfalls möglich.

Was muss ich noch beachten?

Wenn Sie sich für ein Studium entscheiden, sollte Ihnen bewusst sein, dass Sie sich auf einige Einschnitte im persönlichen Leben einstellen müssen. Neben dem Berufsleben zu studieren gestaltet sich oft schwierig, da die Hochschulen in der Regel keine Wochenendvorlesungen anbieten. Daher sind eine hohe Eigenmotivation und auch eine Absprache mit dem Arbeitgeber dringend von Nöten. Sie können auch die Alternative des Fernstudiums von zu Hause aus in Betracht ziehen. Diese erfordert aber ein noch höheres Maß an Selbstdisziplin und Motivation. Sind diese vorhanden, steht dem gewünschten Studienabschluss aber nichts im Wege.



[ Du betreibst eine Webseite zu diesem Thema?
Sende uns eine Nachricht, wir sind derzeit auf der Suche nach Kooperationspartnern ]





Sag es uns!


Dir fehlt hier ein Artikel zu einem Thema, das Dich interessiert? Sende uns eine Email an info[at]studitipps.com, dann steht vielleicht hier schon bald ein Artikel genau zu Deinem Thema.

Impressum I Kontakt I Datenschutz

Copyright © 2017 by Studitipps.com • Template by: BlogPimp &bull