Studitipps.com

Dein Wegweiser durch den Studienalltag

Kann/sollte man als Student eine Steuererklärung abgeben?

Die meisten Studenten verdienen etwas Geld neben dem Studium dazu. Dieses brauchen sie, denn von der staatlichen Unterstützung zur Finanzierung eines Studiums kann niemand reich werden. Wer Geld verdient und arbeitet, kommt zwangsläufig auch mit der Frage in Berührung, ob eine Steuererklärung sinnvoll sein könnte. Je nach Einzelfall müssen auch Studenten eine Steuererklärung abgeben oder sollten sich Gedanken über den Sinn einer Erklärung machen.

Wann ist die Steuererklärung für Studenten Pflicht?

Eine Steuererklärung muss zwingend abgegeben werden, wenn man in einem Jahr mehr verdient hat, als der aktuelle Freibetrag zulässt. Dieser beträgt momentan noch 8004€ pro Jahr. Die meisten Studenten erreichen ein solches Einkommen höchstens im Rahmen eines sehr gut vergüteten dualen Studiums oder einer selbstständigen Tätigkeit. Wenn abzusehen ist, dass das der Fall sein wird, sollten sie sich rechtzeitig informieren und sich notfalls auch beraten lassen, damit sie am Ende des Jahres wissen, was sie zu tun haben.

Minijobs auf 400€-Basis

Die meisten Nebentätigkeiten für Studenten auf 400€-Basis werden mithilfe der Lohnsteuerkarte verrechnet, die man dem Arbeitgeber vorlegen muss. Für das Jahr 2011 gilt weiterhin die Karte von 2010, da die altbekannte Papierkarte entfällt. Im Rahmen einer solchen Tätigkeit muss man noch keine Steuererklärung abgeben, da man sich auf jeden Fall im steuerfreien Bereich befindet. Außerdem erwirtschaftet man in einem solchen Beschäftigungsverhältnis vermutlich keine 400€ monatlich, sondern deutlich weniger, sodass man sich als Student keinerlei Sorgen machen muss. Eine Steuererklärung kann man zwar abgeben, um sich damit vertraut zu machen, doch zwingend erforderlich ist sie nicht und man macht sich damit im Endeffekt nur unnötig Arbeit.

Ausbildungsvergütung

Im Rahmen eines dualen Studiums erwirtschaftet man möglicherweise monatliche Geldeingänge, die versteuert werden müssen. In einem solchen Fall kann es sinnvoll sein, eine Steuererklärung abzugeben, auch wenn man noch nicht steuerpflichtig geworden ist – denn einerseits übt man damit das Vorgehen, andererseits kann man sich noch einmal vom Finanzamt bestätigen lassen, dass man nicht unabsichtlich Steuern unterschlagen hat. Für viele Studenten in einem solchen Beschäftigungsverhältnis ist dieses Wissen sehr beruhigend, auch wenn sie sich eigentlich selbst ausrechnen können, ob sie bereits steuerpflichtig geworden sind. Auch, wenn sie sich nur eine Bestätigung wünschen, so sammeln sie wertvolle Erfahrungen mit gesellschaftlichen Anforderungen wie der Steuererklärung, die sie im späteren Leben souverän meistern können, während andere dadurch völlig verunsichert werden und Hilfe suchen müssen.



[ Du betreibst eine Webseite zu diesem Thema?
Sende uns eine Nachricht, wir sind derzeit auf der Suche nach Kooperationspartnern ]





Sag es uns!


Dir fehlt hier ein Artikel zu einem Thema, das Dich interessiert? Sende uns eine Email an info[at]studitipps.com, dann steht vielleicht hier schon bald ein Artikel genau zu Deinem Thema.

Impressum I Kontakt I Datenschutz

Copyright © 2017 by Studitipps.com • Template by: BlogPimp &bull