Studitipps.com

Dein Wegweiser durch den Studienalltag

Aufbau einer wissenschaftlichen Abschlussarbeit

Es gibt relativ klare Vorgaben, wie eine Abschlussarbeit aufgebaut sein sollte. Diese Bestandteile können aber natürlich je nach Arbeit variieren. Erforderlich sind jedoch auf jeden Fall Titelblatt, Inhaltsverzeichnis, Einleitung, Hauptteil, Schluss sowie das Literaturverzeichnis und die eidesstattliche Erklärung.


Das Titelblatt

Den Anfang macht ein Deckblatt oder Titelblatt auf dem vor allem die wichtigsten formalen Angaben stehen. Dazu gehören der Titel der Arbeit, die Universität sowie die Fakultät und das Institut, die Namen der beiden Gutachter sowie der Name des Verfassers. An manchen Fachbereichen müssen dazu die vollständige Adresse, die Semesterzahl, der Studiengang sowie die Matrikelnummer des Studenten angegeben werden. Auch Ort und Datum der Abgabe können auf dem Titelblatt vermerkt sein.


Das Inhaltsverzeichnis

Nach dem Titelblatt folgt das Inhaltsverzeichnis. Dies gibt die Struktur der Arbeit wieder und zeigt alle Kapitel und Unterkapitel mit den dazugehörigen Seitenzahlen an. Je nach Fachbereich werden dabei römische oder arabische Zahlen oder auch Buchstaben verwendet. Wichtig ist vor allem eine einheitliche Verwendung.
Die Kapitelüberschriften im Inhaltsverzeichnis sollten mit den Überschriften im Fließtext übereinstimmen. Sehr hilfreich ist die automatische Erstellung eines Inhaltsverzeichnisses, die von vielen Schreibprogrammen ermöglicht wird. Dadurch kann das Inhaltsverzeichnis automatisch aktualisiert werden, sodass die Kapitelüberschriften und die passenden Seitenzahlen mit dem Wachsen der Arbeit nicht jedes Mal manuell verändert werden müssen.


Die Vorbemerkungen

Bevor man dann zur eigentlichen Arbeit kommt, können nun noch Vorbemerkungen gemacht werden. Hier ist Platz für Danksagungen, für Anmerkungen bezüglich bestimmter Schreibkonventionen von fremdsprachlichen Begriffen oder auch für ein Abkürzungsverzeichnis.

Die eigentliche Ausarbeitung

Nun folgen Einleitung, Hauptteil und Schluss, die alle zusammen den Kern der Arbeit darstellen. Einleitung und Schluss bilden dabei den Rahmen um den Hauptteil in dem das eigentliche Thema behandelt wird.

Das Literaturverzeichnis

Nach dem Fazit folgt schließlich noch das Literaturverzeichnis. Hier werden alle verwendeten Quellen aufgelistet.

 

Anhang und eidesstattliche Erklärung

Den Abschluss der Arbeit bilden eventuelle Anhänge wie Bilder oder Daten, bei einer fremdsprachlichen eine deutsche Zusammenfassung sowie eine unterschriebene eidesstattliche Erklärung.



[ Du betreibst eine Webseite zu diesem Thema?
Sende uns eine Nachricht, wir sind derzeit auf der Suche nach Kooperationspartnern ]





Sag es uns!


Dir fehlt hier ein Artikel zu einem Thema, das Dich interessiert? Sende uns eine Email an info[at]studitipps.com, dann steht vielleicht hier schon bald ein Artikel genau zu Deinem Thema.

Impressum I Kontakt I Datenschutz

Copyright © 2017 by Studitipps.com • Template by: BlogPimp &bull