Studitipps.com

Dein Wegweiser durch den Studienalltag

Die eidesstattliche Erklärung in einer Abschlussarbeit

An jede Abschlussarbeit muss eine eidesstattliche Erklärung angefügt werden. Diese muss unterschrieben werden und versichert, dass die Arbeit eigenständig, ohne fremde Hilfe und nur mit den genannten Quellen und Hilfsmitteln erstellt wurde. Einige Universitäten oder Fachbereiche haben Vordrucke, die verwendet werden müssen, andere überlassen die Formulierung den Studenten.
Frag am besten an deinem Fachbereich nach, ob es entsprechende Vorgaben gibt.

Eine mögliche Formulierung wäre wie folgt:

„Hiermit versichere ich, dass ich die vorliegende Arbeit in allen Teilen selbstständig und ohne unzulässige Hilfe verfasst und keine anderen als die angegebenen Hilfsmittel verwendet habe.“

Eine ausführlichere Erklärung schließt die Kennzeichnung von Zitaten als solche mit ein. Dann wird an die obige Erklärung die folgende Formulierung angehangen:

„Ich erkläre, dass ich die aus anderen Quellen direkt oder indirekt übernommenen Daten und Konzepte als Zitate gekennzeichnet habe. Dies bezieht sich auch auf in der Arbeit enthaltene Tabellen, Bilder oder Skizzen.“

Darunter folgt Ort und Datum sowie die Unterschrift.

An einigen Universitäten wird die eidesstattliche Erklärung damit verbunden, dass der Student die Erlaubnis erteilt, dass ein Exemplar seiner Arbeit in der Bibliothek ausgestellt wird und ausgeliehen werden darf.



[ Du betreibst eine Webseite zu diesem Thema?
Sende uns eine Nachricht, wir sind derzeit auf der Suche nach Kooperationspartnern ]





Sag es uns!


Dir fehlt hier ein Artikel zu einem Thema, das Dich interessiert? Sende uns eine Email an info[at]studitipps.com, dann steht vielleicht hier schon bald ein Artikel genau zu Deinem Thema.

Impressum I Kontakt I Datenschutz

Copyright © 2017 by Studitipps.com • Template by: BlogPimp &bull