Studitipps.com

Dein Wegweiser durch den Studienalltag

Das Literaturverzeichnis in einer wissenschaftlichen Arbeit

Das Literaturverzeichnis enthält alle Quellen, die für die Erstellung der Arbeit genutzt wurden. Dies beinhaltet Monographien, Anthologien, Zeitschriftenaufsätze, Internetseiten oder Interviews. Dabei kann man verschiedene Methoden verwenden.
Egal welches System man jedoch verwendet, wichtig ist, dass Name und Vorname des Autors oder Herausgebers, Titel und Untertitel der Quelle, Erscheinungsort, Verlag und Erscheinungsjahr angegeben werden. Bei Zeitschriftenartikeln wird nach dem Titel des Artikels auch der Titel der Zeitschrift genannt, sowie die Seitenzahlen des Aufsatzes.
Monographien und Zeitschriftentitel werden durch Unterstreichen gekennzeichnet und Aufsatztitel werden in Anführungszeichen gesetzt.
Bei Internetquellen sollten wenn möglich ebenfalls der Autor und der Titel des Artikels genannt werden. Außerdem sind hier die vollständige URL und das Datum des Seitenaufrufes anzugeben.

Das Namensystem
Zum einen können die Quellen entsprechend der Nachnamen der Autoren in alphabetischer Reihenfolge sortiert werden. Wurden mehrere Bücher oder Artikel von einem Autor verwendet, werden diese nach den Erscheinungsjahren geordnet.

Beispiel im Text:
Laut Bird Bishop waren die Ainu „stupid people“ (1884: 263).

Im Literaturverzeichnis:
Bird Bishop, Isabella. Unbeaten Tracks in Japan. London: Virago, 1884.

Das Nummernsystem
Zum anderen kann ein Nummernsystem verwendet werden. Dabei erhält jede Quelle eine Nummer unter der sie im Literaturverzeichnis zu finden ist. Wird diese Quelle im Text zitiert, erfolgt auch dort die Angabe der Nummerierung in eckigen Klammern. Die Quellen erhalten die Nummern entsprechend ihrem Vorkommen im Text.

Beispiel im Text:
Laut [2] waren die Japaner „simple, innocent, primitive people“.

Im Literaturverzeichnis:
[1] Bird Bishop, Isabella. Unbeaten Tracks in Japan. London: Virago, 1884.
[2] Sterry, Lorraine. “Constructs of Meiji Japan: The Role of Writing by Victorian Women Travellers”. Japanese Studies Vol.23, No.2 (2003): 167-81.

Auch hier solltest du vor dem Schreiben abklären, welche Methode dein Betreuer bevorzugt oder ob es offizielle Vorgaben vom Fachbereich gibt, damit du nicht am Ende alles noch einmal ändern musst. Das kostet Zeit und Nerven.



[ Du betreibst eine Webseite zu diesem Thema?
Sende uns eine Nachricht, wir sind derzeit auf der Suche nach Kooperationspartnern ]





Sag es uns!


Dir fehlt hier ein Artikel zu einem Thema, das Dich interessiert? Sende uns eine Email an info[at]studitipps.com, dann steht vielleicht hier schon bald ein Artikel genau zu Deinem Thema.

Impressum I Kontakt I Datenschutz

Copyright © 2017 by Studitipps.com • Template by: BlogPimp &bull