Studitipps.com

Dein Wegweiser durch den Studienalltag

Bürgschaft der Eltern

Wie können die Eltern für einen bürgen?

Viele Vermieter verlangen natürlich eine Kaution. Diese ist unabhängig von einer Bürgschaft, die viele verlangen. Eine Bürgschaft ist ein rechtlich gültiger Vertrag, in dem sich die Eltern verpflichten, für Schäden und Mietschulden des Kindes aufzukommen, falls das Kind mit der Zahlung in Rückstand gerät. Das ist für die Eltern natürlich ein Risiko und es ist manchmal nicht leicht, die Eltern von der Notwendigkeit zu überzeugen. Aber es gibt Vermieter, die ohne eine solche Bürgschaft der Eltern keine Zusage für das Vermieten ihrer Wohnung machen. Diese Bürgschaft kann vor Ort durch einen Vertrag geregelt werden, aber auch eventuell auf einer Bank. Die genauen Formalitäten kann man auch auf einer Bank erfragen oder bei einem Anwalt.


Was passiert, wenn man in so einem Fall die Miete nicht bezahlt?

Zunächst wird der Vermieter natürlich auf den eigentlichen Mieter der Wohnung zukommen, um ausstehende Mietschulden einzufordern. Manche versuchen dies erst einmal durch persönlichen Kontakt oder durch das Schreiben eines Briefs. Dieser Brief kann durchaus schon als Mahnung angesehen werden. Sollte man darauf nicht reagieren, oder der Vermieter weiterhin seine ausstehenden Zahlungen nicht bekommen, so wird er sich an die Eltern wenden, die ja eine Bürgschaft unterschrieben haben. Diese sind nun verpflichtet, für die ausstehenden Mietschulden in vollem Umfang aufzukommen.

Auch kann es sein, dass hierbei schon eventuelle Verzugszinsen verlangt werden. Sollten die Eltern der Zahlungsaufforderung nicht nachkommen, so wird der Vermieter sein ihm zustehendes Geld natürlich über einen Gerichtsvollzieher eintreiben lassen. Das verursacht natürlich weitere Kosten und kann bis zur Pfändung vom Eigentum der Eltern führen. Um das zu vermeiden, sollte man immer, wenn man finanzielle Schwierigkeiten hat, ein offenes Gespräch mit den Eltern führen. So vermeidet man Streit und Unannehmlichkeiten. Eventuell kann einem so aus einer misslichen Lage geholfen werden, ohne dass der Vermieter den finanziellen Engpass mitbekommen muss. Denn auch der freundlichste Vermieter möchte sein Geld natürlich bekommen und will nicht Mahnungen schreiben oder Rechtsanwälte aufsuchen müssen. Bei den Eltern kann man eventuell geliehenes Geld eventuell durch einen Job zurückbezahlen, ohne dass man dann Probleme mit ihnen bekommt.



[ Du betreibst eine Webseite zu diesem Thema?
Sende uns eine Nachricht, wir sind derzeit auf der Suche nach Kooperationspartnern ]





Sag es uns!


Dir fehlt hier ein Artikel zu einem Thema, das Dich interessiert? Sende uns eine Email an info[at]studitipps.com, dann steht vielleicht hier schon bald ein Artikel genau zu Deinem Thema.

Impressum I Kontakt I Datenschutz

Copyright © 2017 by Studitipps.com • Template by: BlogPimp &bull